Pärchen_Verhütung
VERHÜTUNG
Welche Verhütung passt zu mir?

Viele Frauen setzten sich immer wieder mit dem Thema Verhütung auseinander. Dabei stellt sich immer die Frage nach dem passendem Verhütungsschutz und vor allem, welche langfristigen Methoden gibt es? Dabei stellt sich immer wieder die Frage, hormonell oder nicht? Wir wissen wie schwierig es sein kann, die passende Verhütungsmethode zu finden und stehen Ihnen gerne zur Seite. Gemeinsam finden wir Ihre individuelle Verhütungsmethode. Lassen Sie sich gleich beraten.
 

Das Verhütungsschrimchen ist eine beliebte und moderne Langzeitverhütungsmethode. Es gibt kontinuierlich eine geringe Menge an Hormonen an die Gebärmutter ab. Je nachdem welches Präparat zum Einsatz kommt kann der Schutz von drei bis fünf Jahren andauern. Mit einem Pearl Index von 0,2 - 0,4 gilt das Verhütungsschirmchen als eine sehr sichere Verhütungsmethode. Weiterhin wirkt sich das Verhütungsschirmchen nicht auf den Hormonhaushalt aus, was es wiederum zu einer sehr beliebten Verhütungsmethode macht. Es enthält keine Östrogene.

Die Kupferspirale ist eine geformte Spirale bei der der Körper mit einem Kupferdraht umwickelt ist. An diesem befindet sich die sogenannte Kupferkette und der Kupferball. Weiterhin besteht sie aus einem chirurgischen Faden auf denen Kupferhülsen, oder auch Kupferperlen gennant, aufgefädelt sind. Die Kupferspirale gilt mit einem Pearl Index von 0,9 - 3 als sichere Verhütungsmethode. Die Kupferspirale kann zwischen 3 - 10 Jahren in die Gebärmutter eingesetzt werden. Sie enthält keinerlei Hormone und hat dadurch keinen Einfluss auf den Hormonhaushalt.

Die Hormonspritze oder auch Drei-Monats-Spritze genannt ist ein Gastagenpräparad und hat somit Auswirkungen auf den hormonellen Haushalt der Frau. Sie bieten einen Verhütungsschutz von drei Monaten. Mit einem Pearl Index von 0,3 - 1,4 gilt sie als sichere Verhütungsmethode. Die Hormonspritze wird von der Frauenärztin verabreicht und muss alle drei Monate erneuert werden.

Bei dem Hormonring handle es sich um einen flexiblen Kunststoffring der durchgehend hormone an den Körper abgibt. Der Ring hat eine große von ca. 5cm und wird für ca. drei Wochen in die Scheide eingesetzt. Danach wird eine siebentägige Pause eingehalten. Der Hormonring schützt für ca. 4 Wochen und muss immer erneuert werden. Mit einem Pearl Index von 0,4 - 0,6 gilt diese Verhütungsmethode als sicher. Der Hormonring beeinflusst den Hormonhaushalt der Frau.

Verhütung_Streifenhintergrund.jpg

Die „Pille“ oder auch Kombinationspille ist das meist genutzte Verhütungsmethode in Deutschland. Jedoch hat die Pille auch Nebenwirkung und ist daher nicht für jede Frau geeignet. Sie muss täglich eingenommen werden und gilt, mit einem Pearl Index von 0,1 - 0,9 als sichere Verhütungsmethode. Die Pille wirkst sich nicht nur auf den Hormonhaushalt der Frau aus sondern kann je nach genutztem Präparat auch Nebenwirkungen erzeugen. Bei der Nutzung dieser Verhütungsmethode sollten Sie sich vorher immer ärztlichen rat einholen und das passende Präparat für sich finden.
 

Die Gestagenpille enthält ausschließlich nur Gestogene und keinerlei Östrogene. Entgegen der Kombinationspille wird sie durchgehend, täglich und ohne die übliche Pause eingenommen. Der Hormonhaushalt der Frau kann dabei beeinflusst werden. Mit einem Pearl Index von 0,5 - 3 gilt diese Verhütungsmethode als sicher.

Das Hormonpflaster wir entweder auf den Bauch, Po, Oberschenkel oder Oberarm geklebt und gibt kontinuierlich Hormone über die Haut in den Körper ab. Das Hormonpflaster wird drei Wochen lang getragen und muss wöchentlich (immer am selben Wochentag) gewechselt werden. Dann erfolgt eine einwöchige Pause. Mit einem Pearl Index von 0,7 - 0,9 gilt diese Verhütungsmethode als sicher.

Eine Sterilisation ist eine einmalige chirurgische Durchtrennung der Eileiter bei der Frau. Es handelt sich hierbei um ein in der Regel irreversibles Verfahren und ist damit die endgültige Entscheidung gegen eine Schwangerschaft.

Frauenarztpraxis Irina Mokas

Hauptkanal Links 79 - 81

26871 Papenburg

 

Sprechstunde:

Montag: 08:00-12:00 |14:00-18:00 Uhr

Dienstag: 08:00-12:00 | nach Vereinbarung

Mittwoch: 08:00 - 13:00 Uhr

Donnerstag: 08:00-12:00 | 15:00-19:00 Uhr

Freitag: 08:00 - 13:00 Uhr

Frauenarztpraxis Irina Mokas

Tel: 0 49 61 / 91 66 00

Fax: 0 49 61 / 91 66 02

Internet: irinamokas.de

Cookieverwendung